Schwelm lässt sich auch nicht von Volmetal stoppen

Starke RE-Deckung der Grundstein zum achten Sieg im achten Spiel.

Markierte die Entscheidung für RE Schwelm: Tobias Fleischhauer Foto: Michael Scheuermann

Die Schwelmer zeigten von Beginn an, warum sie an der Tabellenspitze der Handball-Landesliga stehen. Das Team von Trainer Jörg Rode agierte bissig und ließ in der Deckung kaum etwas zu. Im aufgebauten Angriff taten sich die Hausherren enorm schwer mit den Gästen. Die fanden ihrerseits zumeist die passenden Antworten auf die taktischen Mittel der Volmetaler. Auch gegen die offensive Deckung des TuS blieben sie ruhig und fanden die sich bietenden Lücken. Einige technische Fehler verhinderten eine deutlichere Führung der RE.

Die Gäste lagen über nahezu die komplette Spielzeit vorne und verkrafteten dabei auch die Ausfälle einiger Leistungsträger. Über 50 Minuten dominierten sie das Geschehen und zeigten dabei sowohl kämpferisch als auch spielerisch ein hervorragende Leistung. In den letzten zehn Minuten drohte ihnen das Spiel noch zu entgleiten. Nach zwischenzeitlichem 19:13 (47.) zugunsten der RE unterliefen den Schwelmern in der Schlussphase einige Fehler, dazu kamen mehrere Zeitstrafen.

Fleischhauer markiert Entscheidung

Die Volmetaler kamen unterstützt von den eigenen Fans nochmal auf einen Treffer heran. Kurz vor dem Abpfiff sorgte Tobias Fleischhauer mit dem 23. Treffer der RE für die Entscheidung zugunsten der Gäste. Danach war die Freude auf Seiten der Schwelmer riesengroß. „Meine Mannschaft hat über 50 Minuten einen überragenden Auftritt gezeigt. Wir waren von Anfang an präsent und haben in der Deckung klasse gestanden. Großes Kompliment an die Spieler“, lautete das Fazit von Rode.

Quelle: WP-Online