Geschwächt zum Auswärtssieg

Erndtebrücker HC (a.K.) - RE Schwelm 7:32 (5:14)

Ohne unsere drei Hauptakteure Piet, Flo und André sind wir an die Landesgrenze zu Hessen nach Erndtebrück gereist.

Bedingt durch das Fehlen der genannten Spieler mussten wir heute anders auflaufen als gewohnt. Dieses tat der Mannschaft aber keinen Abbruch und es wurde von Beginn an gezeigt , wir wollen hier gewinnen. Nach 3 Minuten stand es dann auch 3:0 für unsere Jungs und wir ließen dem Gegner so gut wie keine Möglichkeiten im Angriff. Nach 12 Minunten Spielzeit stand es bereits 9:1 für uns. Erst in der 15.Minute gelang unserem Gastgeber der zweite Treffer zum 9:2 aus unserer Sicht. Bis zur Halbzeit blieben wir bei unserer Spur und bauten den Vorsprung auf 9 Tore auf 5:14 aus.

Nach der Ansprache des Trainers In der Halbzeitpause konzentrierte sich die Mannschaft noch mehr und ließ bis zum Ende des Spiels nur noch 2 Gegentreffer zu. Hier ist allerdings zu erwähnen, dass Pascal im Tor einen Glanztag hatte und so gut wie alle Würfe der Gegner hat abfangen können. Nach 10 Minuten in der zweiten Halbzeit haben wir komplett die Aufstellung geändert, so dass Kilian vom Kreis auf die Mitte ging, Nils auf halb links und Jonathan auf halb rechts. Auch hier war zu sehen, dass die Mannschaft als eine Einheit spielt und nicht das Ziel aus den Augen verliert. Nach 10 Minuten in der zweiten Halbzeit stand es 6:19, nach weiteren 10 Minuten dann 7:30. So haben wir am Ende, eigentlich mit einer C-Jugend(nur zwei Spieler sind B-Jugend Jahrgang), verdient mit 7:32 gewonnen und konnte zufrieden die lange Fahrt nach Hause antreten. Ebenfalls zu erwähnen ist, das Erndtebrück ein absolut fairer Gegner ist.

Es spielten:

Nils (13), Kilian (7), Vincent (4), Jonathan (3), Jannik (2), Nico (2), Emre (1), Leif, Marc und Pascal im Tor