Knapper Sieg in Hagen

SG TuRa Halden-Herbeck (a.K.) - RE Schwelm 22:21 (11:14)

Angereist nach Hagen ohne unsere Top-Spieler Florian Limpert und Piet Krägeloh war uns vorher schon klar, dass es schwerer werden würde als sonst. Das wir aber dann auf einen unerwartet starken Gegner treffen, der alles von uns abverlangt, hat uns dann doch überrascht. Bereits in den ersten Minuten war zu erkennen, dass es ein Duell auf Augenhöhe werden wird. Wir konnten zwar das Spiel mit dem 0:1 eröffnen, unser Gegner glich aber umgehend aus. Kurzzeitig hatten wir es geschafft uns auf zwei Tore nach 7 Minunten abzusetzen, durch Unachtsamkeiten in der Abwehr konnte Halden-Herbeck wieder aufschließen und in 18. Minute sogar mit 10:9 in Führung gehen worauf Trainer Jörg Brandenburg eine Auszeit nahm und die Deckung umstellte. Von da an lief es bis zur Pause wesentlich besser und wir kassierten bis zur Pause nur noch einen Gegentreffer, holten den Rückstand auf und bauten den Vorsprung sogar auf 3 Tore aus. Zur Halbzeitpause stand es 11:14.
Nach der Pause lief es weiter schleppend für uns und wir mussten zusehen, dass wir unseren Vorspung halten konnten. Nach 36. Spielminuten hatte unser Gegner es geschafft wieder auszugleich und es stand 16:16. Die Mannschaft gab sich aber nicht auf und kämpfte weiter um den Sieg, nach 41 Minuten hatten wir den 3 Tore Vorsprung aus der Halbzeit wieder herstellen können. Eng wurde es nochmal gegen Ende der Partie, Hagen-Herbeck machte weiter druck und konnte den Abstand bis auf ein Tor verringern. Die letzten Sekunden  des Spiels hatte Hagen den Ball und versuchte noch mit allen Mitteln den Ausgleich zu schaffen. Der Wille und das Können unserer Jungs war stärker und so verhinderten wir das unentschieden und konnten das Spiel für uns entscheiden und behalten auch weiterhin eine weiße Weste. Großes Lob an unsere Torleute Pascal Wiggers und Enno Leemhuis die beide wieder super gehalten haben und ebenfalls goßes Lob an Nils Mebus der das Spiel mit 14 Toren deutlich mit entschieden hat.

Es spielten für Rote Erde:

Nils Mebus (14), André Fischer (3), Justin Roese (2), Emre Ataman (2), Kilian Brandenburg (1), Marc Wiedemann, Tim Haberstroh, Vincent Hollaender, Nick Siepmann, Nico Voss und Pascal Wiggers und Enno Leemhuis im Tor.