Damen verpassen Sprung in der Tabelle

Eintracht Hagen - RE Schwelm 28:20 (12:9)

Unsere Damen mussten sich am Sonntag Eintracht Hagen geschlagen geben und verpassten damit die Chance, die Gastgeberinnen in der Tabelle zu überholen.

Das Spiel begann dabei sehr gut. Michele Karsten brachte rote Erde mit 1:0 in Führung und bis zur 8. Minute konnten wir gut mithalten (3:3). In der Folgezeit setzte sich die Eintracht auf 8:3 ab, weil wir die Spielzüge der Gastgeberinnen nicht stoppen konnten und wir durch unnötige Ballverluste die Eintracht stark machten. Zweimal Marie Lutsche und einmal Katrin Conrad brachten uns dann aber wieder auf 9:6 heran, so dass die Partie wieder spannend wurde. Zur Pause führte die Eintracht mit 12:9.

Im zweiten Abschnitt wurde die Partie ruppiger und leider konnte die Eintracht mehr davon profitieren als wir. Vom 13:10 zogen die Gastgeberinnen auf 16:10 davon . Immer wieder kämpften wir uns auf fünf Tore heran, mehr war allerdings nicht drin. In den Schlussminuten schraubten die Gastgeberinnen das Ergebnis in die Höhe und gewannen am Ende mit 28:20.

Ihren Einstand bei den Damen gab Maya Hindemith aus der B-Jugend, die auf Links- und Rechtsaußen zum Einsatz kam und sich gut geschlagen hat. Trainer Jan Kraffzick war sehr zufrieden: "Das war ein ordentlicher Einstand, und es würde mich sehr freuen, wenn weitere Spielerinnen mit Doppelspielrecht folgen würden. Jede Minute Spielzeit bringt die Mädchen doch weiter".

Am kommenden Sonntag spielen die Damen gegen den Tabellennachbarn aus Gevelsberg. Gern würden wir unseren sechsten Platz dort festigen und zwei Punkte einfahren. Das Hinspiel ging denkbar knapp mit 13:14 verloren.

Es spielten mit:

Battista, Krebs (1), Petrasch (1), Karsten, M. (5), Karsten , J. (1), Lutsche (7/4), Conrad (2), Forberg (2), Thiel (1), Hindemith