B-Jugend sichert sich schonmal den Aufstieg in die Verbandsliga

VfL Eintr. Hagen - RE Schwelm 25:25 (11:13)

Das heutige unentschieden reichte der B-Jugend um sich vorzeitig für die Verbandsliga für die kommende Saison zu qualifizieren.
Ähnlich wie am letzten Dienstag gegen Herdecke gingen unsere Jungs mt viel Respekt in das Spiel. Hatte Eintracht Hagen zwar gegen Herdecke verloren, wo wir ja deutlich gegen gewonnen haben, war trotzdem klar, dass dieses Spiel schwer werden wird. Dieses zeichnete sich auch direkt im Spielverlauf ab. Eintracht ging bereits nach 40 gespielten Sekunden mit 1:0 in Führung. Der Ausgleich zum 1:1 fiel fast auch erst eine Minute später durch Nico Voss. Bis zur 16. Minute ging das Spiel immer wieder hin und her. Mal führte Eintracht mit einem oder zwischendurch kurz mit zwei Treffern, so konnten wir doch immer wieder ausgleichen und es stand nach knapp 16 Minuten 9:9. Erst in der 17. Minute gelang es uns das erste Mal in diesem Spiel in Führung zu gehen. Diese Führung bauten wir dann auch verdient auf zwei Tore Vorsprung bis zur Pause aus. Da stand es dann 11:13 für unsere Jungs.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit war jetzt mit einem deutlich stärkeren Gegner zu rechnen. Hörte man doch den gegnerischen Trainer durch die ganze Halle schreien.
Das Trainerteam um Sebastian Berndt und Jörg Brandenburg stellte die Jungs entsprechend ein. Klar war aber, dass wir im Gegensatz zu Eintracht nicht viele Wechselmöglichkeiten haben. Wir sind mit nur 3 Auswechselspielern angereist. Schafften wir es dann unseren Vorsprung auf 3 Tore auszubauen (11:14) legte Eintracht immer wieder nach und verkürzte den Abstand. Bis zur 38.Minute konnten wir in Führung bleiben, ab da machte sich dann langsam die schwindende Kondition bemerkbar und Eintracht schaffte erst den Ausgleich in der 42. Minute (18:18) und ging anschließend sogar noch in Führung. Nach knapp 50 Minuten Spielzeit lag Eintracht mit 3 Toren vorne (23:20). Wer meinte unsere Jungs geben sich damit geschlagen, lag völlig daneben. Ab der 45. Minute holten die Jungs, obwohl wir diese Woche, im Gegensatz zu Eintracht, bereits ein Qualifikationspiel in den Knochen hatten noch mal alle Kräfte auf die Platte und stellten sich erfolgreich gegen den starken Gegner. So schafften wir es letzendlich 40 Sekunden vor Ende noch den Ausgleich und gaben diesen auch nicht mehr her. Unterm Strich geht dieses unentschieden in Ordnung. Großes Lob an unsere starken Jungs die sich zu keinem Zeitpunkt aufgegeben haben. Danke auch an die mitgereisten Fans die uns heute so gut unterstützt haben.

Es spielten für die Rote Erde Schwelm:

Floran Limpert (10), André Fischer (3), Leif Eller (3), Kilian Brandenburg (2), Emre Ataman (2), Tim Haberstroh (2),
Vincent Holländer (1), Nils Mebus (1), Nico Voss (1) und Pascal Wiggers im Tor.