Vorstand gesucht

Die TG Rote Erde Schwelm sucht einen neuen Vorstand!

Nach über 12 Jahren im Vorstand geben Diedrich Franke, Thomas Kaschny und Klaus Rauhaus ihr Amt ab. lesen Sie weiter...

weibl. D-Jugend - Bezirksmeisterschaften Süd-Westfalen

Als frisch gebackene Kreismeisterinnen fuhren die Spielerinnen der wD-Jugend der RE Schwelm am  Sonntag nach Lünen zu den Süd-Westfalenmeisterschaften.

 

Im Turniermodus ging es in fünf Spielen zu je 20 Minuten um den Bezirksmeister-Titel.

 

Im ersten Spiel ging es mit dem VFL Gladbeck gegen einen gleichwertigen Gegner, der in einem ausgeglichenen Spiel leider das bessere Ende für sich verbuchen konnte. Bei einem 5:3 zur Halbzeit- und einem Endergebnis von 8:6 ließen die Schwelmerinnen zwar ihr Potential erkennen, setzten es aber nervositätsbedingt nicht um.

 

Mit dem BVB Dortmund kam als zweiter Gegner einer der Favoriten des Turniers. Hier kamen die Spielerinnen von Andi Süß und Petra Ronsdorf nicht mit der Härte und dem körperlichen Spiel der Dortmunderinnen zurecht und so kam es zu einem Halbzeitstand von 7:3.

Nachdem sich zu Beginn der zweiten Halbzeit leider unsere Chrissi so verletzte, dass sie nach Hause ins Krankenhaus fuhr, waren unsere Mädchen so geschockt, dass sie in Folge 4-5 Fehlwürfe auf das gegnerische Tor warfen, welche die Dortmunderinnen jeweils durch Tempo-Gegenstöße für sich in Tore umwandeln konnten. Mit einem 14:6 mussten sich die Schwelmerinnen geschlagen geben.

 

In Spiel drei ging es ohne Chrissi gegen die SG Schalksmühle-Halver juniors sehr zäh und schleppend zu einem Halbzeitergebnis von 3:2, welches bei den mitgereisten Eltern Hoffnung aufkommen ließ. Aber auch in der zweiten Halbzeit zeigte keine der beiden Mannschaften, was in ihr steckt und so kam es zu einem glücklicheren Ende für die Gegnerinnen mit 7:6.

 

Als nächstes Stand mit dem Lüner SV der spätere Turniersieger gegen die Schwelmerinnen auf dem Programm. Zwar fingen die RE-Mädels stark an und konnten in den Anfangsminuten auch noch gut gegenhalten, dann ließen aber die Kräfte nach und der Gegner konnte auf einen Halbzeitstand von 8:2 davonziehen. In der zweiten Halbzeit verhinderte eine starke Lüner Torhüterin einige unserer Treffer und konnte ihre Mannschaft mit ein paar Tempo-Gegenstößen gut in Szene setzen. Die Luft war bei unseren Mädchen raus und so kam es zu einem ungefährdeten Sieg der Lünerinnen von 15:2.

 

Im letzten Spiel stand mit dem HTV Sundwig-Westig ein Liga-Konkurrent gegen die Schwelmerinnen auf dem Platz. Da die Spielerinnen in der Liga beide Spiele gegen den HTV verloren hatten, gingen sie mit gemischten Gefühlen in dieses letzte Spiel des Turniers.

Durch eine starke Abwehrleistung und ein Abrufen der letzten Kraftreserven gelang den Spielerinnen mit einem Halbzeitstand von 7:6 die erste kleine Sensation. Angefeuert durch die lautstarken Eltern und einer tollen Torwartleistung ging dieses Spiel mit einem 10:10 Unentschieden aus und die Mädchen gewannen einen Punkt.

 

Als die Nachricht aus Schwelm kam, dass es Chrissi wieder besser gehe, waren alle Schwelmer erleichtert. Bei der Siegerehrung bekam jede Mannschaft eine Urkunde und jede Spielerin erhielt eine Medaille. Für die Spielerinnen der RE Schwelm stand der Spass im Vordergrund und so waren sie mit dem 6. Platz durchaus zufrieden.

 

Die Spielerinnen Lina M., Hannah W., Lea R., Chrissi B.,Ronja S., Klara M., Charlotte Z., Hilal A., Marie L., Julia G., Nadda E. und die Trainer Andi Süß und Petra Ronsdorf bedanken sich ganz herzlich bei den mitgereisten Eltern für die lautstarke Unterstützung !!!

 

 

Turnierergebnis:

 

1. Lüner SV                         10:0

2. BVB Dortmund                8:2

3. VFL Gladbeck                  6:4

4. HTV Sundwig-Westig       3:7

5. SG Schalksmühle-Halver  2:8

6. RE Schwelm                      1:9